Talfahrt - Die Digital-Show



Normalerweise präsentieren die Herren Scheugenpflug, Neutag und Rasch den einzigen Kabarett-Jahresrückblick nur für Wuppertal. Aus bekannten Gründen sind sämtliche Termine in diesem Jahr ausgefallen, doch jammern hilft nicht, einer muss die Witze ja machen. Daher meldet sich das Talfahrt-Ensemble Mitte Februar mit einer digitalen Show beim Publikum zurück. Nach den kleinen Büro-Shows an den Advents-Sonntagen gibt es nun eine gut halbstündige Show, aufgezeichnet im Kontakthof.

Im Stile einer Late-Night-Show drehen die drei Kabarettisten die Themen der ersten Wochen des Jahres durch den Fleischwolf der Satire. In Moderationen, Sketchen, Songs und Einspielfilmen geben sie dem Jahresstart 2021 in gewohnter Weise den Rest. Und begrüßen dafür auch einen Gast. Das Wuppertaler Satire-Urgestein Uwe Becker sorgt mit einem Gastauftritt dafür, dass die Lachmuskeln aus dem Lockdown geweckt werden.

Karten für die Digital-Show gibt es ab sofort bei wuppertal-live. Tickets gibt es ab 9,99 Euro (empfohlen für Alleingucker) und 14,99 (empfohlen für Paare). Wer die Künstler in diesen schwierigen Zeiten unterstützen möchte, kann auch gerne ein Unterstützer-Ticket kaufen für 19,99 oder das große Unterstützer Ticket XXL für 24,99. Ganz nach dem Motto: Alle sollen teilhaben und jeder kauft nach seinem Budget. Die Show ist ab Rosen-Sonntag um 18 Uhr abrufbar. Ein entsprechender Ticketlink wird kurz vor der Ausstrahlung versendet. Bis Ostern kann der Ticketlink beliebig oft nachbestellt werden. .



Weiter Infos unter: www.talfahrt-wuppertal.de




MännerLeiden - locker bleiben


Kabarett - Musik - Lesung

Das neue Programm von und mit Jürgen H. Scheugenpflug

Was ist mit dem Mann Ü 60? Geht es dem Ende entgegen, oder geht da noch was? Reicht es, wenn man geriestert hat und das Auto bezahlt ist? Oder besteht die Daseinsberechtigung vor allem darin, die Leiden des Alterns mit Würde zu ertragen? Es war nie leicht, den Anforderungen des Alltags zu entsprechen. Jetzt aber, wo der Stoffwechsel rapide nach- und der Dämon der Triebe stetig von ihm ablässt, wird es schwierig, noch richtig MANN zu sein. Denn jetzt beginnt die Zeit, wo Mann von geschlechtsreif zu geschlechtsneutral metamorphiert. Kann man da noch locker bleiben? Einerseits möchte er noch immer den Frauen gefallen, andererseits will er seine Ruhe und sich so wenig wie möglich zum Affen machen. Natürlich schaut er noch dem anderen Geschlecht hinterher, weiß aber nicht mehr genau warum.

All diese und weitere Fragen gilt es in Zukunft zu bewältigen. Sollte Mann, wenn er nicht das bekommt, was er will, das nehmen, was er bekommt?

"MännerLeiden - locker bleiben ..." ist sowohl eine Abrechnung mit der Vergangenheit als auch ein Blick auf die unsichere Zukunft. Sozialkritisch und witzig. Stand-Up, Lesung und musikalische Darbietungen in furiosem Wechsel. 90 Minuten und vielleicht noch ein paar Jahre als Zugabe.